Sie müssen sich derzeit nicht beeilen, die Einwanderungsbehörde zu besuchen.

Die Einwanderungsbehörde bekommt derzeit viele Besucher und ist gefährlich.

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus dauert das Antragsverfahren derzeit viel länger.

Eine der Dienstleistungen von der japanischen Einwanderungsbehörde (Immigration Services Agency of Japan) ist, notwendige Anträge (z.B. Visum) für Einreisende nach Japan und Ausreisende aus Japan abzufertigen. Derzeit bearbeiten sie viele Anträge, da aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 die Zahl der Rückkehrer nach Japan gestiegen ist und Reise nach Japan verschoben wurde.

Die Einwanderungsbehörde ergreift somit die folgenden Maßnahmen, um Schlangen vor den Schalter zu verhindern:

Die Antragsfrist wurde um 3 Monate verlängert.

Ausländer in Japan, deren Aufenthaltserlaubnis in Japan im März, April, Mai, Juni und Juli (aktualisiert am 21.05) abläuft, können bis „3 Monaten nach Ablaufdatum“ die Änderung des Status und Verlängerung ihres Aufenthaltstitels beantragen. Das heißt, dass die Antragsfrist 3 Monate verschoben wurde.

Diese Änderung gilt auch für Ausländer in Japan mit dem „kurzfristigen Aufenthalt“ Visum.

*Diese Verschiebung der Frist gilt aber NICHT für Ausländer in Japan mit dem „designierten Tätigkeit (Vorbereitungsphase für Ausreise)“.

Überdies wenn Ihr Kind in Japan geboren wurde und kein japanischer Staatsangehörigkeit besitzt, müssen Sie außerdem eine Aufenthaltserlaubnis (在留カード; zairyu card) beantragen, falls es sich mehr als 60 Tage nach seiner Geburt in Japan bleibt.

Auch in diesem Fall ist der allgemeine Zeitraum von 61 Tagen und ein zusätzlicher Zeitraum von 3 Monaten zulässig, wenn Ihr Kind zwischen 31. Januar und 31. Juli 2020 geboren wurde (aktualisiert am 21.05).

Wenn Sie derzeit die Änderung des Status und Verlängerung Ihrer Aufenthaltserlaubnis beantragen, müssen Sie normalerweise bis 2 Monaten nach dem auf dem Ausweis (在留カード; zairyu card) gesetzten Frist die Beurteilung erhalten. Aber auch diesbezüglich gewährt eine zusätzliche Frist von 3 Monaten. Also können Sie „bis 5 Monate nach der Frist der Aufenthaltserlaubnis“ die Beurteilung erhalten.

Notwendige Anträge und Formulare finden Sie in dem „Handbuch für Leben und Arbeit für Ausländer in Japan”.

Sie können den Stellenwechsel und die Umschulung online beantragen.

Wer für Arbeit oder Studium in Japan längerfristig wohnt, muss bei dem Wechsel ihrer Stelle einen Antrag einreichen.

Sie können diesen Antrag jederzeit online stellen und müssen die Einwanderungsbehörde NICHT besuchen.

Bitte verwenden Sie das elektronische Antragssystem der Einwanderungsbehörde.

Es wird empfohlen, die Einwanderungsbehörde NICHT zu besuchen, wenn Ihr Antrag nicht eilig ist.

Es wird auch empfohlen, Gedränge zu vermeiden, um die weitere Ausbreitung von COVID-19 zu verhindern.

Falls Sie über die Änderung und Verlängerung Ihrer Aufenthaltserlaubnis fragen wollen, finden Sie weitere Informationen auf der Homepage der Einwanderungsbehörde oder können Sie telefonische Beratung anrufen. 

Informationszentrum für Immigration in Japan (Montag bis Freitag: 8.30 bis 17.15)

TEL: 0570-013904

TEL: 03-5796-7112 (IP, PHS, aus dem Ausland)

Homepage der japanischen Einwanderungsbehörde:

Immigration Bureau of Japan Website
平成31年4月1日から,入国管理局は「出入国在留管理庁」となりました。当庁に関する業務については,引き続き,「出入国在留管理庁ホームページ」において情報提供いたします。
タイトルとURLをコピーしました